Zu sehen ist ein Symbol für mobilitätseingeschränkte MenschenBlinde, Menschen mit Behinderung und Schwerkriegsbeschädigte erhalten alle Stundenkarten und 24-Stunden-Karten im steirischen Verbundtarif um rund 50 Prozent günstiger.
Zusätzlich dürfen sie mit jeder Verbundfahrkarte eine Begleitperson und einen Assistenzhund gratis mitnehmen.

Tipp: Bei häufigen und regelmäßigen Fahrten empfehlen wir gleich den Kauf einer normalen Vollpreis-Zeitkarte (Wochen-, Monats- oder Jahreskarte)!


Blinde sowie Menschen mit Behinderung

Als Berechtigungsnachweis wird der orangefärbige Behindertenpass bzw. der neue Behindertenpass im Scheckkartenformat benötigt.

Der Grad der Behinderung muss mindestens 70 Prozent betragen.
Oder es muss der folgende Eintrag vorhanden sein: "Der/Die Inhaber/in des Passes kann die Fahrpreisermäßigung nach dem Bundesbehindertengesetz in Anspruch nehmen."


Schwerkriegsbeschädigte

Als Berechtigungsnachweis dient der orangefärbige Schwerkriegsbeschädigtenausweis.

Zusätzlich: Schwerkriegsbeschädigte werden im Ortslinienverkehr kostenlos befördert. Dieser Passus darf im Schwerkriegsbeschädigtenausweis nicht durchgestrichen sein.

Als Ortslinienverkehr gelten in der Steiermark:

  • städtische Linien in der Zone 101 (Graz) mit ein- und zweistelliger Liniennummer
  • städtische Linien in der Zone 102 (Leoben/Trofaiach) mit ein- und zweistelliger Liniennummer oder Buchstabenbezeichnung
  • städtische Linien in der Zone 103 (Bruck an der Mur/Kapfenberg) mit ein- und zweistelliger Liniennummer
  • folgende Fahrtstrecken auf Postbus-Linien:

     2 Judenburg – Fohnsdorf
     73 Judenburg – Reiterbauer
     167 St. Erhard – Mixnitz
     182 Stanz – Brandstatt
     613, 614, 615, 616 Stadtverkehr Leibnitz
     822 Leoben – Trofaiach – Kammern
     832 Leoben – St. Stefan – Lobming
     862 Judenburg – Weißenkirchen i. d. Steiermark
     941 Irdning Postamt – Raumberg Schule
     955 Bad Aussee – Altaussee
     956 Bad Aussee – Grundlsee – Wienern

Top
Steirische Verkehrsverbund GmbH